Die dunkle Seite der hellen Nächte: Vortrag in der Reichswaldhalle

0

Am 9. November holt der Umweltbeirat des Marktes Feucht um 19 Uhr Dr. Annette Krop-Benesch für einen Vortrag mit interessanten Tipps zum Lichtsparen in die Reichswaldhalle. Der Eintritt ist frei.

Künstliche Beleuchtung ist zur Selbstverständlichkeit geworden. Sie erlaubt uns, bei Nacht besser zu sehen und aktiv zu sein. Wir verbinden damit ein Gefühl der Sicherheit. Doch künstliches Licht hat auch seine dunklen Seiten: Tiere und Pflanzen leiden unter den hellen Nächten und auch die Gesundheit des Menschen ist gefährdet. Und nicht zuletzt bedeutet Beleuchtung Energie- und Ressourcenverbrauch. In ihrem äußerst interessanten Vortrag zeigt die Biologin und Buchautorin Dr. Annette Krop-Benesch, was geschieht, wenn wir die Nacht zum Tag machen, wie wir besser beleuchten können und warum wir manchmal auch einfach auf Licht verzichten sollten.

In den letzten Wochen wurde viel darüber gesprochen, künstliche Beleuchtung zu reduzieren, um auf die drohende Energiekrise zu reagieren. Viele Menschen sorgen sich um ihre Sicherheit und fürchten einen Rückschritt ins Mittelalter. Diese Reduktion könnte jedoch vielerorts sogar eine Verbesserung sein.

Wer in hellen Regionen lebt, schläft schlechter und hat ein höheres Risiko für Depressionen, Übergewicht und sogar Krebs. Das Licht schadet auch der Natur: Insekten sterben an den Lampen, Vögel singen in der Nacht oder fliegen geblendet gegen Fassaden, Kröten pflanzen sich schlechter fort, Fledermäuse geben ihre Quartiere auf, Bäume werfen ihre Blätter zu spät ab. Ganze Ökosysteme verändern sich.

Eine gute Lichtplanung ermöglicht sichere Beleuchtung, stört Menschen weniger und reduziert die Umweltschäden, die durch künstliches Licht entstehen. Nächtliches Abschalten, zumindest in den Wohngebieten, wäre in den meisten Gemeinden Deutschlands ohne Verlust von Sicherheit möglich. So könnten wir Energie sparen, unsere Lebensqualität erhöhen und sogar wieder eines der ältesten Kulturgüter der Menschheit genießen: den Sternenhimmel über unseren Köpfen.

Der Vortrag von Dr. Annette Krop-Benesch mit interessanten Tipps und Tricks zum Lichtsparen findet am 09. November statt. Er beginnt um 19 Uhr, Einlass in die Reichswaldhalle ist um 18.30 Uhr. Eintritt frei!

Bild: Pixabay / Text: Markt Feucht

Share.

About Author

Text- und Bildquelle dieses Artikels: Markt Feucht / feucht.de

Comments are closed.